Dienstag, 5. Januar 2016

Häkeldecke..beendet:-)

Zuallererst...wünsche ich euch noch ein gutes neues Jahr!

Und dann möchte ich sie euch kurz zeigen, meine Häkeldecke. Auf den allerletzten Drücker habe ich sie am letzten Weihnachtsfeiertag fertig bekommen. Erst lag sie ewig rum und ich habe die Kurve nicht bekommen, weiterzumachen. Und dann, Mitte Dezember haben mich die ganzen Granny- Stapel so genervt, dass ich beschlossen habe, durchzuhalten und das Ding noch fertig zu machen.

Jetzt freue ich mich doch dran. Und bin auch ein bisschen stolz auf mich, dass ich es geschafft habe, dran zu bleiben und sie fertig zu stellen.

Und damit ich auch wirklich alles, was mit dieser Decke zusammenhängt, so wie ich es begonnen habe, fertigstelle, habe ich mich jetzt doch noch im neuen Jahr dazu entschlossen, einen Blogpost dazu zu schreiben. Erst wollte ich mir das sparen, da ich zur Zeit irgendwie gar keine Muse dazu habe, aber dann hätte ich irgendwie doch das Gefühl gehabt, es nicht ganz fertig gemacht zu haben.

Hier ist sie also, meine Decke mit den Maßen 150 x ca 200 cm (juchhuu)

 
 


 
 
Und hier mal in voller Größe:




Das war sie nun, meine Häkeldecke 2015. Bei Isabel auf dem Blog könnt ihr noch viele weitere Decken bewundern.

Für das diesjährige Projekt gibt es keine Vorgabe, außer, dass es eine Decke werden soll. Die kann gestrickt, gehäkelt, genäht, gestickt, etc sein...Deshalb habe ich mich noch nicht entschieden, was es wird...

Mein nächstes Vorhaben, dass ich durchziehen möchte, ist 2 Wochen Vegan basenfasten. Und das wird hart. Nicht weil es vegan ist, ich esse sowieso schon längere Zeit vegan, nein wegen des FASTENS. Ich hoffe, dass mein innerer Schweinehund mich das durchziehen lässt. Das Gute daran ist, ich muss es nicht alleine machen, Stephie vom Blog einfachstephie.de hat ihre Facebookgruppe
wieder belebt und dort tauschen wir uns aus.

Am Sonntag starte ich durch, hoffe ich...


Drückt mir die Daumen,

Viola

Donnerstag, 29. Oktober 2015

RUMS 44/15

und ja...ich hab's auch mal wieder geschafft!

Ich hatte es mir schon letztes Jahr vorgenommen...und bin nicht dazu gekommen...
 
Dieses Jahr aber musste ich mit Schrecken feststellen, dass mein Dirndl zwar noch zuging, aber (o Schreck!) im Sitzen, nun ja, sagen wir mal so, ETWAS stramm saß und verdammt unbequem war....
Da es (für mich!) zur Zeit schlicht unmöglich war, in zwei Wochen wieder "reinzuwachsen"  habe ich mich an meinen Vorsatz vom letzten Jahr erinnert und versucht mir ein Dirndl zu nähen, in dem ich dann auch bequem sitzen kann,-)


Gewählt habe ich den Schnitt "Damenmiederdirndl Anna" von Mondbresal, und ich muss sagen, das Ebook ist echt supergut erklärt. Ich hätte nie gedacht, dass es so einfach ist, ein Dirndl zu nähen, hatte ich doch immer einen Mords- Respekt davor.

 
 
Für die nötigen Utensilien gab es dann noch ein kleines passendes Täschchen mit auswechselbarer Klappe, damit ich nächstes Jahr zum nächsten Dirndl nur die Klappe austauschen muss:-) 
Für die Schürze habe ich einen Stoff gewählt mit schöner gestickter Bordüre, die man hier leider nicht gut sieht.

 
Ehrlich gesagt, hat es mir ja vor Schürze und Rock wegen der Kräuselei gegraust, aber ich habe so einen tollen Fuß bei meiner Overlock dabei und damit ging es rucki- zucki:-)
Ich finde kräuseln jetzt echt toll...


 
Und weil ich doch immer so friere, wenn es raus aus dem Zelt geht, musste natürlich auch noch die passende Strickjacke her.
 
 
 
 
Die Anleitung ist aus einer Zeitschrift, aber etwas verlängert, denn ich möchte sie gerne auch mal über einer Jeans anziehen. So vielleicht etwas zu lang fürs Dirndl, aber die Ganzjahrestauglichkeit war es mir wert.
 
Jetzt werde ich mal eine kurze Pause einlegen und mich dann ganz meiner Häkeldecke widmen, damit die auch noch rechtzeitig fertig wird...
 
So, und jetzt ab damit zu "Rums" .
Hier sehr ihr auch, was die anderen so Tolles gewerkelt haben.
 
Liebe Grüße,
 
Viola
 
 
Schnittmuster Dirndl: "Damenmiederdirndl Anna von Mondbresal
Anleitung Jacke: aus "Oktoberfest Trends" von Schachenmayr Inspiration
Schnittmuster Tasche: "Leni Minitäschjen" von Klara Klawitter
Stickdatei: "Folkart" von Kalino Malino
Stoff Dirndlrock: Poppy Parade von Jolijou in lila
 

Donnerstag, 10. September 2015

Und endlich mal wieder dabei...RUMS #37/15


 Ich liebe Granny Squares...

in jeder Form, Farbe etc....und schon gaaaanz  lange juckt es mich in den Fingern, aus diesen kleinen bunten Quadraten mal was zum Anziehen für mich zu häkeln.

Da es, wie immer, wenn ich ganz plötzlich was im Kopf habe, einigermaßen schnell gehen sollte, kam mir die Idee, einfach Grannys aneinander zu häkeln und daraus erst mal einen Shrug zu machen.
 

 
Gehäkelt habe ich aus 100% Acrylwolle...Ich hab hin und her überlegt...aber Baumwolle war mir in dem Fall zu schwer und von der  Drops Cotton Merino gab es nicht die richtigen Farben.
 
 
 
 
Da ich den Shrug nicht direkt auf der Haut trage, war es für mich so ausnahmsweise okay...
 
 
Ich versuche ja grade, mich im Einkaufs- und Verbrauchsverhalten einigermaßen ökologisch und ethisch korrekt zu verhalten...nur für mich vertretbare Wolle/ Ware, keine Tierversuche, Bio, Fleisch esse ich ja schon lange nicht mehr...usw...usw....
da passt jetzt leider Acrylwolle nicht unbedingt rein...aber was genau kann man eigentlich noch guten Gewissens kaufen, tun, etc....????
Immer und immer wieder stoße ich an Grenzen und kann eigentlich nichts mehr spontan kaufen, weil eigentlich IMMER irgendjemand oder irgendein Lebewesen ausgebeutet wird oder das Ökosystem vor die Hunde geht....
 
 
 Ich gehöre ja zu denen, die brav jedes Mal den Haufen vom Hund eintüten und mitnehmen...
aber ganz ehrlich, da vermeidet man Plastiktüten, wo man kann, steckt aber 2x täglich bis zu 4 Haufen in Plastiktüten und wirft es weg.. Kompostierbare Hundetüten gibt es zwar aber die kosten ein kleines Vermögen...und meiner macht jetzt nicht gerade die größten Haufen;-)
Ich frage mich schon ob das mit den Tüten wirklich die Lösung sein soll...Wie seht ihr das so?
 
Naja, zurück zum eigentlichen Thema, ich freu mich an meinem neuen Shrug...er gibt gut warm;-)

Das nächste größere Projekt wird jetzt wohl ein Kleid, mit vereinzelten Grannys drin, aber da muss ich wirklich noch die passende Wolle finden, da geht Acrylwolle definitiv nicht.
Mir gefällt ja von Scheepjes die Merino Soft, aber leider antwortet da niemand auf meine Nachfrage zum Thema Mulesing....

Wer noch mehr von RUMS sehen möchte, schaut hier.
Außerdem verlinke ich bei Häkelliebe.
 
Viele Grüße,
 
Viola

P.S:: Wenn ich so auf die Fotos schaue, fällt mir auf, dass die Handykamera die deutlich besseren Bilder macht als die Panasonic Lumix...hm...das nervt mich...ich schaffe es einfach nicht, das Ding besser einzuustellen..

Donnerstag, 3. September 2015

PAMK- Sommer im Glas...

Ja, mal wieder ewig her, seit ich das letzte Mal hier war...irgendwie ist der Alltag grade stärker und meine Zeit vergeht wie im Flug....
Trotzdem habe ich nicht widerstehen können, bei Post aus meiner Küche wieder mitzumachen. Ich finde die Aktion total toll, bin ich doch immer auf der Suche nach außergewöhnlichen, aber einfachen Rezepten...Ich liebe es, Obst und Gemüse zur Saison einzukochen und zu verarbeiten...

Ich hatte das Vergnügen mit Susanne vom Blog thecoloredline.blogspot.de zu tauschen, beide esssen wir vegetarisch, so dass es keine Enttäuschungen geben konnte.
Hier ist ein Bild von meinem Päckchen, ich habe zwei meiner Lieblingsrezepte gemacht und zwei neue ausprobiert. Seit ich vor Jahren mal auf einem Markt eine Salbeipaste gekauft habe und die ganz dünn auf Honigbrot gegessen habe, ist das ein großer Favorit von mir und wird gerne zubereitet.
Und da wir hier Pizzaliebhaber sind, musste meine Lieblings- Pizzasoße vom Blog "Kleiner Kuriositätenladen", einem meiner Lieblings- Foodblogs, natürlich auch mit ins Päckchen.
Die anderen beiden Rezepte, das Ajvar und die Piña Colada- Marmelade habe ich einfach mal ausprobiert und für gut befunden.







Und hier das Päckchen, das ich von Susanne bekommen habe:

Das Walnussbrot habe ich heute zufällig gebacken, aber es passte grade so gut mit aufs Bild...
Ich freue mich schon total auf die Antipasti, ich liiieebe Antipasti und auch auf den Humus:-), der wird heute Abend wahrscheinlich schon verspeist, da er nicht haltbar ist...


Ja, das war es zur Post aus der Küche...ganz untätig war ich die letzten Wochen natürlich auch nicht...
Neben meiner Häkeldecke, die ja auch noch pünktlich fertig werden sollte, habe ich fleißig gehäkelt, unter anderem diese Häkeltunika, die ich im Übrigen zwei Mal gehäkelt habe...einmal komplett wieder aufgetrennt, weil zu groß:-(




Die Tunika wurde, oder besser: wird,  in der Facebook- Kreispulli- Gruppe gemeinsam nach dieser Anleitung gehäkelt. Ich habe aber nach den Ärmeln noch einen  Ananas- Mustersatz zusätzlich gehäkelt.

So, jetzt muss ich mal wieder...häkeln... *grins* ...ich hab noch soviel vor....zur Zeit bevorzuge ich das Häkeln, weil ich das wirklich überall machen kann, egal ob im Wohnzimmer, im Auto oder im Garten...naja, das mit dem Garten hat sich jetzt wahrscheinlich erledigt....

Ich verlinke diesen Beitrag bei "Post aus meiner Küche" und Häkelliebe.
Liebe Grüße,

Viola

Freitag, 3. Juli 2015

Häkeldecke 2015 - Update Juni 2015

Sie wächst und wächst...und ich bin froh, dass ich auch mal an so etwas "fitzeligem" wie einer Granny- Square- Decke dran bleiben kann. Vor 10 Jahren noch hätte ich das nie gekonnt...
Eigentlich bin ich für sowas viiieel zu ungeduldig.
 
 
Aber wenn man sie so wachsen sieht und merkt, dass sie richtig schön aussieht, bleibt man auch motiviert.
Meine Decke hat jetzt 1,30 Breite auf 0,90 Meter Länge, also genau die Hälfte...Ich muss jetzt noch circa 30 Squares häkeln, dann hab ich es, aber prinzipiell liege ich, zum Glück, genau in der Zeit.
 
 
Vernäht ist sie auch schon, zum Glück, ich habe mir vorgenommen, dass ich nach jeder Reihe vernähe, dann ist es überschaubar und schreckt nicht so ab:-)
 
Ich bin mir nur noch nicht sicher, wie und ob ich ich sie umhäkeln soll, ich würde gerne einen Muschelrand machen, allerdings weiß ich nicht, wie das in den Ecken aussieht...
 
 
Aber bis dahin habe ja noch ein bisschen Zeit...und bestimmt findet sich in den Weiten des WWW noch ein Lösung...
 
 
Viele tolle Häkeldecken könnt ihr wie immer hier bei Isabel bewundern:-)
Außerdem verlinke ich bei Häkelliebe.
 
 
Viele Grüße,
 
Viola

Mittwoch, 10. Juni 2015

Alles braucht seine Zeit...

 
 
 
ja, da ist schon was Wahres dran...Manchmal ist es einfach hilfreich, eine Sache mal auf die Seite zu legen und ruhen zu lassen. Wer mitgelesen hat, der weiß vielleicht noch, dass ich meine Granny- Decke wieder aufgetrennt habe, weil ich irgendwie nicht glücklich war, mit der Art, wie ich die Grannys verbunden habe.

Erst war es so:

 
 
 
 
 
Nachdem ich aufgetrennt habe, habe ich zusammengenäht... Das sah dann leider so aus:
 
 
 
 Ging ja mal gar nicht....
 
Und dann war es einfach nur noch ein Haufen Grannys...
 
 
 
Also war ich erst mal fustriert und hab nichts mehr an der Decke gemacht, habe mir aber immer wieder Gedanken gemacht, zwischendurch ja meine andere Decke fertig gestellt und als jetzt die nachbestellte Wolle ankam, hatte ich plötzlich die Eingebung...(oder bin einfach über den richtigen Link gestolpert).
 
Ich häkle sie jetzt zusammen nach dem Video von Indie Lovely. Das ist eine Anleitung, die ich eigentlich auch in meinem wollte es einfach nicht verstehen....
 
 
 
Dazu häkle ich jetzt zu meinem African Flower- Granny eine zusätzlich Stäbchenreihe und verbinde das dann mit einer festen Masche. Dadurch werden natürlich die Grannys auch größer und deshalb brauch ich jetzt nur noch 135 Grannys und die habe ich schon fast alle zusammen.
 
 
 
 
Das Zusammenhäkeln geht eigentlich ganz einfach und relativ schnell. Außerdem finde ich, dass die Decke so viel lockerer und leichter wirkt, obwohl sie wirklich völlig anders aussieht als ursprünglich geplant...Erst war ich mir nicht sicher, ob es vielleicht zu weiß wirkt, aber nach der zweiten Reihe bin ich jetzt richtig happy damit!
 
 
Ich bin dann mal am Häkeln:-)
 
Dieser Beitrag ist verlinkt bei Häkelliebe, schaut doch mal rüber...
 
Liebe Grüße,
 
Viola
 

Montag, 25. Mai 2015

Geschafft!!!! Ich bin so stolz!!!

Juchhuu!!! Ich habe es geschafft, ich habe durchgehalten und habe diesen Monat gleich zwei Dinge geschafft...!!! Zum einen habe ich sie fertig, meine erste....



Yeah, juchhuu, "ich habe fertig"!!!
1,30 x 1,90 Meter groß ist sie geworden...



das reicht locker zum Zudecken.....


Ooookay...ich geb's zu....beim Vernähen habe ich gemogelt.....aber mal ganz ehrlich, das wäre ja auch Wahnsinn gewesen, das alles zu vernähen....deshalb habe ich immer sechs Fädchen zusammengeknotet, abgeschnitten und unten noch mal ein Knötchen draufgemacht, damit nichts ausfranst...fertig:-))


Ich finde, das geht auch so durch....:-)



Das Problem ist nur..., ich habe alles in allem bloß 1,5 Kilo Wolle gebraucht und habe noch mindestens 3 Kilo Baumwolle übrig....Von der Granny- Wolle habe ich noch nichts nachbestellt...(jetzt wird es allerdings langsam Zeit)...und deshalb habe ich gleich die nächste angefangen...


Diesmal gibt es eine Decke, die ich auch schon länger auf meiner To-Do- Liste habe, die "As w go stripey blanket" von hier, weil ich die perfekt finde zum Reste aufbrauchen. Ich häkle dieses Mal das gleiche Garn mit einer 4er Nadel, weil ich finde, dass das Muster kompakter besser zur Geltung kommt.

Wenn ich das dann alles geschafft habe und neue Wolle kaufen kann, stehen aber diese beiden Häkelträume von hier und hier  (und hier und hier und hier...Liste beliebig fortzusetzen...) noch unbedingt auf der To-Do-Liste...sind die nicht wunderschön???...Ganz ehrlich, ich bin mir nicht sicher, ob Pinterest und Ravelry eher Segen oder eher Fluch sind;-)

Aber...ich muss auch dazu sagen, diese Decke ist nur ein " Nebenprodukt" zur eigentlichen Jahresdecke, der Granny-Decke, bei der das Garn zur Zeit leider nicht lieferbar ist und ich noch zwei- drei Wochen Lieferzeit habe..... und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich für DIE  tatsächlich auch das Jahr brauche....

Meine zweite Herausforderung habe ich im verlängerten Wellnesswochenende geschafft!
Nein, nicht das "Wellnessen" und auch nicht das Shoppen;-), beides ist ja keine große Herausforderung;-)

So sieht es übrigens aus, wenn sechs Frauen shoppen, äääähhh, wellnessen fahren;-)  und das ist nur die Spitze des Eisbergs;-)


Nein, wir waren am Golm im Waldseilgarten und haben uns durch drei Parcours gekämpft.


Das bin ich im Durchflug sozusagen, das Bild ist allerdings nicht gerade schmeichelhaft, auf "Fotogenität" (sagt man das so?)konnte ich auf dem fliegenden Skateboard leider nicht mehr achten, ich war froh, dass ich den Sprung drauf geschafft hatte...

Und dann ging es zum Abschluss mit der Sommerrodelbahn 2,6 Kilometer runter ins Tal...



Ach, "scheeen" wars...



Sind diese Kühe nicht schöne Tiere??? Bei uns findet man viel zu wenig Kühe auf der Weide!!!

Und ganz ehrlich....Bei solchen Bildern bin ich immer doppelt froh, dass ich keine Tiere esse...



Aber so schön es auch war....es ist auch toll, heimzukommen, vor allem, wenn man so sehnlichst erwartet wird:


"Wann kommt Mama endlich????"


Dieser Post geht, sobald der Link auf ist, ab zu Isabell von Herzensuess, und zu Häkelliebe.

Viele Grüße, Viola


P.S.: Hat mir eine von euch vielleicht einen Tipp, wie ich die Farben auf den Fotos leuchtender und kräftiger, aber auch nicht so "übersteuert" hinbekomme? Ich spiele und spiele mit dem Programm, aber besser wird es nicht..