Sonntag, 22. Januar 2012

Handmade Sunday Nr. 2

...verlief völlig anders als ursprünglich geplant...
Nachdem ich extra gestern abend die Knipmode mit ins Bett genommen hatte, um mir die niederländische Anleitung nochmal zu Gemüte zu führen und drüber zu schlafen, bin ich heute morgen voller Tatendrang ans Werk gegangen....und musste dann gleich mal wieder feststellen, dass alles Ausmessen nichts hilft, wenn nachher der Schnitt doch wieder zu groß ist!
Ich versteh das wirklich nicht, wozu machen die denn alle Maßtabellen????

Und dass es zu groß ist, merke ich ja immer erst, wenn alles fast zusammengenäht ist und wie ein Sack an mir hängt....

Bei FM bin ich es ja schon gewohnt und nehme immer die kleinere Größe, aber diesmal war es ein Kleid aus der Knipmode und grrr, da hat es mich jetzt irgendwie schon genervt...

Denn dieses Kleid war nicht ganz so einfach zu korrigieren, schon gar nicht an mir selbst.

Da  fiel mir also ein, dass meine Mutter ja noch eine alte Schneiderpuppe zuhause hat, die sie nicht mehr braucht...Bin also hingefahren und hab sie geholt...

So weit, so gut...Der nächste Frust nahte. Die Puppe ging nur bis gefühlte Größe 38;-)) und ich musste mit Hilfe von meinem lieben Mann ausstopfen.
Und dann war ich erst recht frustriert!

Das unten ist übrigens die noch nicht bearbeitete Version:
Bitte über die noch nicht abgehängte Weihnachtsdeko hinwegsehen;-)

Schon erstaunlich, wie weit Realität und Wahrnehmung manchmal voneinander entfernt sind;-)

So wurde aus meinem Kleider-Projekt heute ein Schneiderpuppen-Projekt...
Wir haben die Puppe also mit Handtüchern bis zu den benötigten Maßen
(die ich hier jetzt lieber nicht erwähne;-)
ausgestopft und dann für den besseren "Fall" mit einer Plastiktüte überzogen.

Hier mal ein Bild der fertigen Puppe mit abgestecktem Kleid,
zum Nähen habe ich heute überhaupt keine Lust mehr....

Schnitt: Knipmode 02/2012

Okay, die Plastikfolie sieht furchtbar aus, da muss ich mir noch was einfallen lassen...
aber fürs Erste tut sie es mal...

So, jetzt widme ich mich mal dem letzten Saarländer Tatort...

Liebe Grüße,
Viola


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich danke dir für deine netten Worte:-)