Donnerstag, 6. Februar 2014

Neues Jahr, neues Glück...

oder:
Ja, Rauchmelder können Leben retten!!!
Nachdem schon das vorletzte unschön geendet hat, hat sich 2013 auch nicht besser verabschiedet...
 
 
Jaa, diesmal keine bunten Fotos, sondern mit diesen Bildern unserer ausgebrannten Heizung möchte ich dringend dran erinnern, wie wichtig Rauchmelder sind!
 
 
 
 
Ich hab ja meinen Mann immer belächelt, wenn wir immer alles über Hauptschalter an der Steckdose komplett ausgemacht haben, Fernseher, Computer usw...nichts lief nachts.
Und wenn unser Rauchmelder losging, weil ein kleines bisschen Rauch aus der kurz geöffneten Ofentür geflogen kam, war ich ehrlich gesagt echt genervt.
 
 
 
Tja, jetzt kann ich nur sagen, zum Glück hatten wir welche, auch wenn kurioserweise die Funkverbindung zwischen den Meldern ausnachmsweise nicht funktioniert hat, als ich in der Nacht auf den 15.11. nachts durch ein leises, schnelles "Tut-Tut-Tut" geweckt wurde.
Ich konnte das Geräusch irgendwie nicht identifizieren und hab dann meinen Mann geweckt, der tief und fest geschlafen hat und nichts, wirklich nichts gehört hat. Der stand dann aber sofort senkrecht im Bett und hat auch sofort gemerkt, dass was nicht stimmt, denn im Kinderzimmer war es, als wir das Licht angeknipst haben, schon rauchig.
 
 Okay, dann macht man erst mal alles Notwendige. Ich hab die Kinder geweckt und in Sicherheit gebracht, das war erst mal das Auto vor der Türe, dann bin ich kurz wieder rein und habe mit meinem Mann kurz die Ursache des Rauchs gesucht. Als wir festgestellt haben, dass das Bad voller Rauch war und keine Feuerquelle finden konnten, fiel mir als einzige Lösung der Heizraum ein, der direkt unter unserem Bad ist.
 
Mein Mann ist dann ums Haus gerannt um das zu überprüfen ....
und dann haben wir tatsächlich 112 gewählt.
Ich konnte es nicht glauben. Denn niemals hätte ich gedacht, dass mir sowas im Leben zwei Mal passiert. (Als ich klein war, hat es schon mal gebrannt bei uns)
 
Ich hab mich dann ins Auto gesetzt, um mich um die beiden weinenden Kinder zu kümmern und bin erst mal weggefahren vom Haus (wir haben eine Gasheizung mit Gastank) um mich zu sammeln, obwohl wir beide, mein Mann und ich in dieser Situation total ruhig waren -irgendwie schaltet sich wohl eine Art Notprogramm ein- und um zu überlegen, was ich mit den Kindern mache.
Im Auto war es sooo kalt.
Und während ich durch den Kreisverkehr gefahren bin, ging die Sirene los.
 
Ich kann euch sagen, das ist vielleicht ein SCh...- GEfühl, wenn du nachts durch den menschenleeren Ort fährst, die Sirene hörst und denkst: "Mist, das ist jetzt wegen UNS..."
 
Nachdem ich dann die beiden bei meiner Freundin, die schon wach war wegen der Sirene, ins Haus gebracht habe bin ich zurück und habe mit meinem Mann auf die Feuerwehr gewartet.
Obwohl uns beiden die Zeit ewig vorkam, waren sie trotz der mitternächtlichen Stunde keine 6 Minuten nach dem Alarm bei uns.
 
Hier auch mal noch ein ganz ganz herzliches Dankeschön an die Männer der freiwilligen Feuerwehr Büßlingen und auch Tengen, die wenig später auch noch mit einem zusätzlichen Auto vor Ort waren!
 
Alles in allem kann man sagen, wir hatten Glück! Es war nur Sachschaden, keiner wurde verletzt!
 
Hätten wir keine Rauchmelder gehabt, weiß ich nicht, ob wir es gemerkt hätten und nicht vielleicht in den oberen Räumen eingeschlafen wären.
 
Mittlerweile ist die Heizung wieder ersetzt, der Raum gerichtet und unser Leben läuft wieder normal.
Zumindest größtenteils.
Was bleibt ist bei Elisa die Angst allein im Haus zu bleiben und bei mir ein unterschwelliges Unsicherheitsempfinden und Misstrauen gegen das eigene Sicherheitsgefühl. Wenn Elisas Wecker, mit dem die Kinder manchmal spielen und der unseren Rauchmeldern sehr ähnlich ist, losgeht, dann steigt fast augenblicklich mein Puls und ich gerate in Panik, obwohl ich mir bewusst bin, dass NICHTS sein kann.
 
Bei uns in Büßlingen hat dieser Brand dafür gesorgt, dass viele, die vorher keine Rauchmelder installiert hatten, kurz danach welche gekauft und installiert haben. Also kann ich sagen, war es auf jeden Fall schon mal für was gut.
Und vielleicht erreiche ich mit diesem Blogbeitrag ja auch den einen oder anderen weiter weg, das würde mich freuen, denn jetzt ja aus eigener Erfahrung:
 
Rauchmelder können tatsächlich  Leben retten!!!
 
 
Und wer denkt schon daran, dass eine Heizung brennen könnte...
 
Liebe Grüße, Viola
 
 
 

Kommentare:

  1. Was für ein Glück hast du es rechtzeitig gemerkt und euch ist nichts passiert... vor so etwas habe ich ja auch immer Angst und ja ich belächle meinen Mann auch so ein bisschen, er ist in unserem Haus auch so übervorsichtig ist und alles mit Rauchmeldern usw. ausgestattet hat; aber sehr gut SO... !!!!

    GLG nadine

    AntwortenLöschen
  2. Puh, Viola......mir ist ganz anders geworden beim Lesen.....Mensch....da hattet ihr Glück! Mein Mann ist auch so ein "Rauchmelder-Freak".....ab jetzt werde ich keine Witze mehr darüber machen....uff......dann drück ich dich mal und sage - das neue Jahr wird VIEL BESSER!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. oh man - da habt ihr aber mehr als nur glück gehabt !!! auf das so etwas nie nie wieder passiert und jaaa rauchmelder sind eine kleine günstige lebensversicherung - toi toi toi - auf das eure schutzengel weiterhin so 'saugute' arbeit leisten !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  4. oh man, wirklich wirklich gut, dass ihr Rauchmelder hattet!
    mein Mann ist bei der freiwilligen Feuerwehr, der predigt das immer wieder! danke, dass du auch über deinen blogbeitrag darauf aufmerksam machst, wie wichtig das wirklich ist!

    das mit der Angst und Unsicherheit wird euch sicher noch eine Weile begleiten, aber mit der Zeit sollte es besser werden.

    wenn du magst, habe ich ich dich für einen Award nominiert: http://sjoe1.blogspot.de/2014/02/liebster-award.html

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deine netten Worte:-)