Donnerstag, 29. Oktober 2015

RUMS 44/15

und ja...ich hab's auch mal wieder geschafft!

Ich hatte es mir schon letztes Jahr vorgenommen...und bin nicht dazu gekommen...
 
Dieses Jahr aber musste ich mit Schrecken feststellen, dass mein Dirndl zwar noch zuging, aber (o Schreck!) im Sitzen, nun ja, sagen wir mal so, ETWAS stramm saß und verdammt unbequem war....
Da es (für mich!) zur Zeit schlicht unmöglich war, in zwei Wochen wieder "reinzuwachsen"  habe ich mich an meinen Vorsatz vom letzten Jahr erinnert und versucht mir ein Dirndl zu nähen, in dem ich dann auch bequem sitzen kann,-)


Gewählt habe ich den Schnitt "Damenmiederdirndl Anna" von Mondbresal, und ich muss sagen, das Ebook ist echt supergut erklärt. Ich hätte nie gedacht, dass es so einfach ist, ein Dirndl zu nähen, hatte ich doch immer einen Mords- Respekt davor.

 
 
Für die nötigen Utensilien gab es dann noch ein kleines passendes Täschchen mit auswechselbarer Klappe, damit ich nächstes Jahr zum nächsten Dirndl nur die Klappe austauschen muss:-) 
Für die Schürze habe ich einen Stoff gewählt mit schöner gestickter Bordüre, die man hier leider nicht gut sieht.

 
Ehrlich gesagt, hat es mir ja vor Schürze und Rock wegen der Kräuselei gegraust, aber ich habe so einen tollen Fuß bei meiner Overlock dabei und damit ging es rucki- zucki:-)
Ich finde kräuseln jetzt echt toll...


 
Und weil ich doch immer so friere, wenn es raus aus dem Zelt geht, musste natürlich auch noch die passende Strickjacke her.
 
 
 
 
Die Anleitung ist aus einer Zeitschrift, aber etwas verlängert, denn ich möchte sie gerne auch mal über einer Jeans anziehen. So vielleicht etwas zu lang fürs Dirndl, aber die Ganzjahrestauglichkeit war es mir wert.
 
Jetzt werde ich mal eine kurze Pause einlegen und mich dann ganz meiner Häkeldecke widmen, damit die auch noch rechtzeitig fertig wird...
 
So, und jetzt ab damit zu "Rums" .
Hier sehr ihr auch, was die anderen so Tolles gewerkelt haben.
 
Liebe Grüße,
 
Viola
 
 
Schnittmuster Dirndl: "Damenmiederdirndl Anna von Mondbresal
Anleitung Jacke: aus "Oktoberfest Trends" von Schachenmayr Inspiration
Schnittmuster Tasche: "Leni Minitäschjen" von Klara Klawitter
Stickdatei: "Folkart" von Kalino Malino
Stoff Dirndlrock: Poppy Parade von Jolijou in lila
 

Kommentare:

  1. Wow, da warst du aber fleißig.
    Steht dir sehr gut dein Dirndl.
    LG Irene

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja wunderwunderschön geworden!!!! Hast Du toll hin bekommen, und steht Dir echt sehr gut!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. dein dirndl sieht richtig toll aus - klasse!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deine netten Worte:-)